Noch vor dem Lock-Down besuchte Weezes Bürgermeister Georg Koenen den Geschäftsführer des Flughafens, Dr. Sebastian Papst.

Bürgermeister Koenen, der die Gemeinde im Aufsichtsrat der Flughafengesellschaft vertritt, betonte bei dem Treffen die Bedeutung des Airport Weeze als wichtiger Standortfaktor für die Region. „Der Flughafen bedeutet für Weeze und den Niederrhein Jobs, Mobilität und Einkommen für viele weitere Branchen,“ sagte Koenen.

Koenen und Dr. Papst tauschten sich insbesondere über die aktuelle
Corona-Situation am Flughafen und zu den Planungen der Airlines für den Nach-Corona Sommer 2021 aus.

Flughafenchef Dr. Papst sagte: „Ich freue mich auf eine gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Georg Koenen als neuen Weezer Bürgermeister und in seiner Funktion im Aufsichtsrat der Flughafengesellschaft.“

Über Airport Weeze:
Der Airport Weeze (NRN) ist mit 1,2 Mio. Passagieren in 2019 einer der internationalen Airports in NRW. Der Flughafen, der 2003 den Linienflugbetrieb aufnahm, ist einer der jüngsten Flughäfen Europas und zugleich einer der ersten mehrheitlich privaten Airports in Deutschland. Der internationale Verkehrsflughafen liegt im Kreis Kleve ca. 70 km nördlich von Düsseldorf an der A57 unmittelbar an der niederländischen Grenze. In einem 60-Autominuten-Radius leben über 10 Millionen Menschen. 40 Prozent der abreisenden Flughafenkunden kommen aus den Niederlanden, ca. 60 Prozent aus der Region Niederrhein, aus dem Ruhrgebiet und dem Rheinland. Mehr als 1.000 Beschäftigte arbeiten am Flughafen und bei den hier angesiedelten Firmen und Behörden. Das Flughafenareal und das angrenzende Logistik- und Gewerbegebiet – Airport City Weeze – umfassen 620 ha.

Für Rückfragen:
Holger Terhorst
Marketing Manager Airport Weeze
M. +49 / (0) 1 73 / 2 09 75 24
h.terhorst@airport-weeze.de