18°
Teilweise Bewölkt

Bienen am Airport

  1. Home
  2. //
  3. Unternehmen
  4. //
  5. Verantwortung
  6. //
  7. Bienen am Airport

Bienen am Airport

Nördlich der Landebahn des Airport Weeze herrscht reger Flugbetrieb: Bis zu 400.000 Honigbienen leben in sechs Bienenvölkern auf dem Gelände des Flughafens.

Die Insekten des Gelderner Imkers Albrecht Spolders sorgen nicht nur für bis etwa 300 Kilo Honig pro Jahr, sondern haben einen Nebenjob als Umweltkontrolleure. Da sie den Nektar von umliegenden Blüten und Pflanzen aufnehmen, sind sie perfekt geeignet fürs Biomonitoring.

Denn der Honig der Flughafen-Bienen kann im Labor untersucht werden – und zeigt dann, wie es mit einer möglichen Schadstoffbelastung am Flughafen aussieht. Seit 2006 sind die Bienen am Airport Weeze in einem renaturierten Gebiet zuhause; ein externes Prüflabor stellte dem Honig ein hervorragendes Zeugnis aus. Kein Wunder also, dass der Honig vom Airport Weeze besonders begehrt ist. Imker Albrecht Spolders verkauft das Naturprodukt unter anderem auf dem Gelderner Wochenmarkt. Es gilt, schnell zu sein: „Der Honig ist immer ruck-zuck ausverkauft“, sagt er. Ein 500-Gramm-Glas Sommerhonig vom Flughafen kostet 7 Euro.

Kontakt unter: www.honig-spolders.de