Der Verein „Aktion Teddybär“ hat der Flughafenfeuerwehr am Airport Weeze jetzt fünfzig neue Plüschtiere übergeben.

Kinder, die sich auf der Reise oder bei einem Besuch am Flughafen verletzt haben und von der Feuerwehr betreut werden, bekommen als eine der ersten Maßnahmen einen Teddy. Ein kuscheliger Teddy soll bei den meist kleineren Wehwehchen dazu beitragen, die Kinder wieder aufzumuntern.

Der Verein „Aktion Teddy“ aus Vreden betreut viele Rettungswachen in Nordrhein – Westfalen.

Die Aktion gibt es bereits seit 25 Jahren, die Zusammenarbeit mit der Flughafenfeuerwehr in Weeze besteht seit 2008. Der Kauf der Teddys wird aus Spendengeldern finanziert.

Über Airport Weeze:
Der Airport Weeze (NRN) ist mit 1,2 Mio. Passagieren in 2019 einer der internationalen Airports in NRW. Der Flughafen, der 2003 den Linienflugbetrieb aufnahm, ist einer der jüngsten Flughäfen Europas und zugleich einer der ersten mehrheitlich privaten Airports in Deutschland. Der internationale Verkehrsflughafen liegt im Kreis Kleve ca. 70 km nördlich von Düsseldorf an der A57 unmittelbar an der niederländischen Grenze. In einem 60-Autominuten-Radius leben über 10 Millionen Menschen. 40 Prozent der abreisenden Flughafenkunden kommen aus den Niederlanden, ca. 60 Prozent aus der Region Niederrhein, aus dem Ruhrgebiet und dem Rheinland. Mehr als 1.000 Beschäftigte arbeiten am Flughafen und bei den hier angesiedelten Firmen und Behörden. Das Flughafenareal und das angrenzende Logistik- und Gewerbegebiet – Airport City Weeze – umfassen 620 ha.

Für Rückfragen:

Holger Terhorst
Marketing Manager Airport Weeze
M. +49 / (0) 1 73 / 2 09 75 24
h.terhorst@airport-weeze.de